Erste Hilfe am Pferd

Was ist ein tiermedizinischer Notfall beim Pferd? Wann rufe ich den Tierarzt und was kann ich allein versorgen? Auf diese und viele andere Fragen zur Gesundheit unserer Islandpferde gab Dr. Gesche Pinke uns zahlreiche Antworten.

Am Samstag, 16.03.2019 hat unser Verein die Tierärztin u. Chiropraktikerin für Pferde, Hunde und Katzen Dr. Gesche Pinke für einen Kurs „Erste Hilfe am Pferd“ gewinnen können.
Der Kurs teilte sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil am Pferd.
Im Theorieteil wurden zunächst die allgemeinen Vitalparameter eines Islandpferdes besprochen (Puls, Atmung, Temperatur) und wie man diese feststellt. Wie oft schlägt ein Islandpferdeherz in der Minute? Wie kann ich die Atmung sehen? Welche Körpertemperatur ist normal?

Hufgeschwüre, Hufrehe, Koliken und Augenerkrankungen sind Krankheiten, die auch unsere Islandpferde bekommen können. Wodurch werden diese ausgelöst? Woran erkenne ich diese? Und immer wieder die Frage, wann rufe ich den Tierarzt.
Im letzten Block im Theorieteil ging es dann um Verletzungen und wie man diese versorgt.

(c) Dr. Gesche Pinke

Zum Mittag gab es köstliche Käse-Lauch-Suppe mit Weißbrot und selbstgebackenen Kuchen.

Im Praxisteil wurde dann am lebenden Objekt, den Islandpferden, geübt. Wo fühle ich den Puls? Wie halte ich ein Pferdeauge auf, um Augensalbe einzubringen? Wie kontrolliere ich die Schleimhäute? Wie lege ich eine Hufverband an und wie wickele ich einen Druckverband?

Unsere Islandpferde haben großartig mitgemacht und waren tolle Übungspatienten. Auch wenn wir hoffen, dass es gar nicht dazu kommt, wissen wir im Fall der Fälle jetzt was zu tun ist.

Cold Water Beer Challenge

Cold Water Beer Challenge 23.02.2019

Der Islandpferde Teichgut e.V. wurde vom Celler Pferdefreunde 1834 e.V. zur „Cold Water Beer“ Challenge nominiert.
Die Herausforderung haben wir am 23.02.2019 angenommen und stellten uns – trotz des kalten Wetters – in einen nahe gelegenen See.
Unsere Spende geht an den Bauernhof Kindergarten Teichgut.
Wir nominieren für die Cold Water Beer Challenge:
Reiterhof Wieckenberg e.V.
Gestüt Norderheide
Reitstall Wild Stuttgart.
Weitere Infos, Reaktionen usw. auf unserer Facebook-Seite.

Heideblütenritt

Unser alljährlicher Ritt in die blühende Heide fand nach den – für unsere Region – sehr heißen Sommertagen bei endlich angenehmeren Temperaturen statt. Bei leichtem Wind folgten 18 ReiterInnen unserer Freizeitwartin Wibke, die eine schöne Strecke ausgearbeitet hatte. Blühende Heidepflanzen waren zwar aufgrund der langen Trockenheit kaum zu sehen, doch das minderte den Spaß der Reiter und Pferde nicht. Nach dem Zwei-Stunden-Ritt und Versorgung der Pferde, verbrachten wir mit weiteren Vereinsmitgliedern einen schönen Nachmittag auf dem Hof mit Grillgut, Kaffee und Kuchen.

Erfolgreiche Turnierteilnahme

In den vergangenen sehr sommerlichen Wochen sind unsere Vereinsmitglieder trotz des heißen Wetters auf mehreren Turnieren erfolgreich gestartet!

Im Mai starteten 6 Vereinsmitglieder beim Kronshof Spezial in die Turniersaison.

Bei den Norderheider Open im Juli konnten sich Wibke Hüsemann mit ihrer Flodis von Teichgut. in Tölt und Viergang beweisen. Flodis lief in der schweren Leistungsklasse der Töltprüfung T3 direkt ins A Finale . Und auch im Viergang zogen die beiden souverän ins Finale ein.  Für Rieke und Kári, die noch neu im Turniersport unterwegs sind, liefen die Prüfungen ebenfalls rund und so belegten die zwei zweimal den 8. Platz. Svartur und Julia konnten sich sowohl in der Tölt- als auch in der Viergang-Futurity platzieren und freuen sich über Platz vier und zwei. Besonders heraus stach wieder Svarturs toller Charakter, der trotz seines jungen Alters gelassen den Turniertrubel wegsteckte.

Zum OSI auf dem Islandpferdegestüt Álfalundur in Wieckenberg fuhren im August   krankheits- und verletzungsbedingt leider nur 2 Reiter unseres Vereins. Beide trotzten den hohen Temperaturen und erreichten in ihren Prüfungen nach guten Ritten in den Vorentscheidungen jeweils C- und B-Finals. Jule verteidigte in der SB.T8 sogar nach einem hervorragenden 2. Platz im Vorentscheid diesen Platz im stark besetzen A-Finale.

Das bisherige Fazit der Turniersaison kann sich also sehen lassen – mit vielen tollen Ritten und ganz viel Spaß!!! 

     

Jahreshauptversammlung

Das Wichtigste aus der Jahreshauptversammlung zusammengefasst:

Am Donnerstag, 15.02.2018 fand die Jahreshauptversammlung des Islandpferde Teichgut e.V. im Gasthaus Heide-Eck in Teichgut statt.
Die Vorstände berichteten aus den verschiedenen Ressorts.
Die Vereinskasse wurde laut Bericht der Kassenprüfer ordnungsgemäß geführt.
Unser gesamter Vorstand wurde entlastet.

Folgende Vorstandsmitglieder sind neu gewählt und damit im Amt bestätigt worden:

  • 1. Vorsitzender: Andreas Klar
  • Sportwartin: Julia Müller
  • Kassenwartin: Arianne Stecker
  • Schriftführerin: Kathrin Vehling-Alpert

Weitere Wahlen, die stattgefunden haben:

  • Kassenprüferin: Annika Albersmann
  • Delegierte für die Delegiertenversammlung des Landesverbandes:
    Michael Müller, Calvin Hogh

Das offizielle Protokoll der Jahreshauptversammlung wird über unsere Schriftführerin an die Mitglieder verteilt.

 

Vereinsabend 02.02.2018

Für unseren Vereinsabend am Freitag, 02.02.2018 konnten wir Susanne Hogh als Gastrednerin gewinnen. Susanne wird über das Thema „Verhalten im Gelände“ referieren.
Wir treffen uns um 19.00 Uhr in der Reiterstube.
Getränke stehen gegen einen Unkostenbeitrag bereit.

Bericht vom Neujahrsritt 2018

Für 11 Reiterinnen und Reiter unseres Vereins begann das neue Jahr mit einem flotten Ausritt durch die noch ziemlich durchnässte Landschaft rund um Teichgut. Obwohl es die letzten Tage und sogar noch in der Silvesternacht geregnet hatte, begleitete uns die Sonne auf dem Neujahrsritt.
Trotz einiger sehr matschiger Passagen ist es uns gelungen bis in die Heide zu reiten. Von da an ging es im flotten Tölt zurück Richtung Teichgut. Ein längerer Abschnitt auf Asphalt brachte einige Pferde an die Grenzen Ihrer Winterkondition, woraufhin wir dann zum Schritt durchparierten und gemütlich zurück zum Hof ritten.
Außer einem Mini-Absprung, bei dem weder Reiterin noch Pferd sich verletzt haben, verlief der Ritt ohne Komplikationen.
Zurück auf dem Hof wartete die eingeheizte Reiterstube, samt Grillmeister Lothar auf uns. Bei Bratwurst, Suppe und Salaten planten wir unsere Vereinsaktivitäten für das Jahr 2018.
Es wird ein spannendes Jahr mit gemeinsamen Ausritten, Turnierteilnahmen und unserem eigenen Spaßtag mit Turniercharakter. Die Termine findet Ihr im Bereich Veranstaltungen.